Psychosoziale Betreuung mit Beratungsschein des Jobcenters

Psychosoziale Betreuung für Männer und Frauen mit Beratungsschein

Wenn Sie ALG II beziehen und psychosoziale Beratung wünschen, können Sie sich an Ihren persönlichen Ansprechpartner (pAp) des Jobcenters wenden und um einen „Vermittlungsschein für psychosoziale Betreuung“ bitten.
Damit können Sie zunächst vier Basisberatungen bei uns in Anspruch nehmen. Weitere zehn bzw. fünf Beratungsstunden können nach einem kurzen Ergebnisbericht unter Beachtung unserer Schweigepflicht durch das Jobcenter bewilligt werden.

Die Beratung in diesem Rahmen wird durch das Jobcenter finanziert. Beratungsthemen könnten beispielsweise das Problem Ihrer beruflichen Wiedereingliederung und die damit verbundenen Lösungsschritte sein.

Die Beratungsangebote im Einzelnen

kostenlos

  • Psychosoziale Betreuung mit Betreuungsschein des JobCenters gem. 16a Nr.3 SGB II